PRISM als iPad App

Suizidalität erkennen mit PRISM

Vortrag in Lindau, Okt 2012

PRISM in SCRUM, Sep 2011

PRISM in der Psychotherapie

PRISM in der Psychotherapie

Prof. Stefan Büchi im Gespräch >> 

Was macht PRISM?

PRISM ist ein Instrument und eine Methode, um Gedankengänge sichtbar zu machen. Es ordnet die Gedanken , und es hilft, Prioritäten zu setzen und Entscheidungen zu treffen. Studien zeigen, dass 95% aller neuen Benutzer PRISM sofort verstehen. Das Einsatzgebiet reicht von der Psychotherapie über das Coaching bis hin zu Marktforschung sowie Gruppen- und Konferenzmoderation.

Warum funktioniert PRISM?

PRISM braucht keine Sprache und ist im Vergleich zu Fragebögen oder offener Gesprächsführung oder Moderation erheblich effektiver und effizienter. Es ist ein »Universalwerkzeug«, um wichtige Denk- und Entscheidungsprozesse um Größenordnungen zu beschleunigen und gleichzeitig zu verbessern.

Wer macht PRISM?

PRISM wurde erfunden von Prof. Dr. med. Stefan Büchi. Er wollte damit den Dialog zwischen ihm und seinen Patienten vereinfachen und verbessern. Er tat sich mit Stefan Holtel zusammen, um PRISM einerseits als Computerprogramm zu etablieren und andererseits noch unbekannte Anwendungsgebiete für PRISM zu erschließen.